Hochzeit in Offenbach – Lisa & Christian

Hochzeit in Offenbach – morgens um 8 in Rülzheim…

Am Wochenende von Christi Himmelfahrt war es so weit – die Hochzeit in Offenbach von Lisa und Christian wurde gefeiert – in unserem Fall 18 Stunden!
Doch erst mal zurück auf Anfang, denn den machte ja das bereits hier verlinkte Verlobungsshooting der beiden auf der Villa Ludwigshöhe in Edenkoben Anfang des Jahres.

Nach dem nun alles geplant, geprobt und für den großen Tag vorbereitete war, konnte dieser auch direkt starten.
Während Christian noch gemütlich schlafen konnte ging es für Lisa und ihrer Trauzeugin „AK“ bereits morgens um 08:00 Uhr im Friseur-Salon Bis in die Spitzen in Rülzheim zur Sache.
Bei einem ersten Glas Sekt wurden beide parallel geschminkt und frisiert.
Bei einer Hochzeitsreportage nimmt das Getting Ready oft einen großen Teil ein, ist es doch nicht nur die optische Verwandlung in ein richtiges Brautpaar.

Eine Verwandlung die Lisa voll und ganz auf den Tag einstimmte und die anfängliche Nervosität verschwinden lies. Während wir in Rülzheim noch beim Friseur saßen machte sich Marielle mit Christians bestem Freund und Trauzeugen auf, diesen bei seinem Start in den Tag zu begleiten.
Wie für Männer an so einem großen Tag typisch ging das Ganze erst mal mit nem guten Frühstück von statten. War ja mal wieder klar.
Selbiges erwartete uns bei Lisas Mutter in Zeiskam, der zweiten Anlaufstelle des Tages.

First Look – ich liebe ihn einfach!

Dort würde sich nicht nur für das Frühstück verabredet, auch der „First Look“ sollte dort statt finden.
Es sollte ein intimer Moment für die beiden werden, wenn sie sich zum ersten Mal sehen.
Und das eben nicht erst bei der Hochzeit in Offenbach, vor dem Standesamt. Mit vielen vielen Gästen die gespannt zuschauen, sondern in vertrauter Umgebung und in (fast) trauter Zweisamkeit.
Da dies ein sehr intimer Moment war und wir, Marielle und ich dankbar sind ihn miterleben zu dürfen, findet er nicht den Weg hier auf den Blog.
Nach den ersten Augenblicken haben sich Marielle und ich auch zu den bereits wartenden Eltern in den Garten gesellt um den beiden bald vermählten einen Augenblick der Ruhe und des Sammelns zu lassen.
Es sei nur so viel gesagt – ich bin als Fotograf immer wieder froh eine große Kamera zu haben hinter der ich mich z.B. bei solchen Momenten verstecken kann wenn kein Auge trocken bleibt.

standesamtliche Hochzeit in Offenbach und Feier in Landau-Nussdorf

Es ging dann mit einem 60 Jahre alten Mercedes S500 nach Offenbach, wo die standesamtliche Trauung vollzogen wurde.  Dank der Gesangseinlage war auch hier eine Gänsehaut bei den anwesenden Hochzeitsgästen garantiert.
Eine sehr schöne Geste war das Spalierstehen der Laufgruppe Zeiskam die ihrer Lisa samt Ehemann den Weg aus dem Standesamt mit Flaggen verschönerten.
Nun war es an der Zeit die Gratulationen entgegen zu nehmen und bei einem Glas Sekt hinter dem Heimat- und Kulturzentrum die letzten Anspannungen zu verlieren und zu realisieren – es war geschafft.
Sie waren nun Mann und Frau – und das war auch gut so!

Als die zahlreichen Gratulanten und der Sektempfang sich langsam dem Ende näherten ging es für Marielle und mich als Vorhut schon mal nach Landau-Nussdorf. Genauer gesagt in die Weinberge des dortigen Weinlehrpfades.
Diese Örtlichkeiten hatten wir auf Grund der Nähe zum Weingut Georg Wambsgans gewählt, welches für die Feier nach der Hochzeit in Offenbach vorgesehen war.
In den späten Nachmittagsstunden steht die Sonne hier in unserer Region direkt über dem Pfälzer Wald und versinkt hinter den Bergen. In diesem, für die Hochzeitsfotografie perfektem weichem Licht konnten wir so wunderbare Portraitaufnahmen der beiden machen.

Nur wenige Meter ging es dann zurück ins Weingut wo die zwischenzeitlich versammelten Gäste mit Luftballons und Glückwunschs-Rufen auf das Paar warteten. Und einem Pur-Megamix. Der lief. Drei mal. In Worten: Drei.
Lisa liebt Pur, Thomas liebt seinen Job – also hört sich Thomas auch mal für seine Brautpaare Pur an. Drei mal. Die Bilder der tanzenden und strahlenden Lisa waren es mir mehr als wert!

Bei einem Grillbuffet der Metzgerei Martin konnte sich noch mal für die lange Nacht gestärkt werden. Denn lange wurde diese Nacht wirklich, allerdings nicht langweilig.
Dank der Band Drainpipes wurde die Nacht zum Tag gemacht und die letzten Gäste feierten bis zum Morgengrauen.

Zu dem Zeitpunkt befand ich mich allerdings wieder daheim, nach 18 Stunden war diese wunderbare Hochzeit für Marielle und mich vorbei – bzw. die Nacharbeiten begannen.

Vielen Dank Lisa und Christian, es war ein wunderbarer Tag und für eure gemeinsame Zukunft wünsche ich Euch alles erdenklich Gute!