Fortbildung in Sachen Hochzeitsreportage – Hannah L. Lebendige Fotografie macht’s vor!

Workshop als Fortbildung – von den Besten lernen

Zu Beginn des Jahres hatte ich mir überlegt, in 2016 wieder einen Workshop zu besuchen.
Bereits im letzten Jahr hatte ich mich intensiv damit beschäftigt, bei welchen Fotografen aus dem Bereich der Hochzeitsfotografie ich etwas lernen möchte.
Also direkt mal an den iMac und die beiden Referenten meiner Wahl angeschrieben bzw. bei Facebook gestalked.

Einer der beiden gibt in absehbarer Zukunft keinen Workshop, dafür aber Hannah von Hannah L Lebendige Fotografie.
Während der eine Fotograf mich auf Grund seines technischen Wissens reizte, war der Workshop bei Hannah für mich auf Grund ihrer Art der Herangehensweise so absolut interessant.
Hannah schafft es in ihrer unvergleichlichen Art und Weise Emotionen gekonnt in Szene zu setzen.
Wie schafft sie es nur, die Paare während einer Hochzeit gefühlsmäßig so abzuholen und Bilder zu kreieren die vor Gefühl nur so strotzen?

Workshop in der Kameha Suite Frankfurt? Na nichts wie los!

Im Februar las ich dann, dass in Frankfurt am Main ein Workshop stattfinden würde und noch ein Platz frei wäre. Also sofort ran an die Tasten und geschrieben.
Das Ergebnis: ich war zu spät dran. Der Workshop ist ausgebucht.
Doch auf Grund meiner netten Anfrage (danke an Jan Hillnhuetter den ich als Empfehlungsgeber angegeben habe) durfte ich den elften Teilnehmer in einem Kurs für zehn spielen.

Also ab zu Expedia, Hotel in Frankfurt in der Nähe der Kameha Suite gebucht und wie ein Kind auf Weihnachten gefreut!
Dass noch eine Kollegin vom Karlsruher Wedding MeetUp mit am Start sein wird war die Kirsche auf der Sahnehaube – würde ich wenigstens einen Teilnehmer schon mal kennen.

Nach der Saison ist vor der Saison

Im Oktober ging es dann also bereits Sonntags nach Frankfurt ins Hotel. Ein Hotel, in dem unter anderem Julia Hofmann (checkt hier ihre Seite!) untergekommen war.
So konnte der erste Abend direkt mal mit Networking gestartet werden.  Vielen Dank für den spaßigen Abend und die vielen Ideen und Inspirationen.
Der perfekte Start also!
Und genau so informativ wie es angefangen hat ging es auch weiter. Morgens um 8 Uhr begann der Praxis-Teil und endete erst spät Abends im Vapiano bei einem guten Essen und noch besseren Gesprächen.

Hannah hatte keine Mühen gescheut um uns mit einem wunderbaren Team eine komplette Szenerie zu bieten. Die Kameha Suite in Frankfurt ist an für sich schon eine traumhaft schöne Örtlichkeit. Verbunden mit dem Motto “Mainhatten Broadway” und zwei tollen Modellen war es einfach nur großartig. Eine Verlinkung aller Dienstleister findet ihr am Ende dieses Textes.

vom Getting Ready bis hin zum First Dance

In diesen beiden Tagen wurde für uns vom Getting Ready, dem fertig machen der Braut, über eine Trauzeremonie mit freier Traurednerin bis hin zum ersten Tanz und Portrait-Aufnahmen alles geboten was das Fotografenherz begehrte. So konnten wir nicht nur praktisch üben und unserer Kreativität freien Lauf lassen. Entgegen der allgemeinen Vermutung ist Hannah nämlich ein kleiner Technik-Nerd.
Es hat mich köstlich amüsiert. Vermutet man doch klischeehaft, dass jemand mit ihren Bildern mehr Wert auf die Kommunikation mit dem Paar legt und weniger auf die Technik. Ich gestehe, ich bin selbst ein kleiner Nerd. habe lange nach dem Vorsatz gelebt: “haben ist besser als brauchen”, was Technik angeht.
Durch die Möglichkeit zu üben haben sich bei mir so viele Ideen im Kopf festgesetzt die ich auch einmal ausprobieren konnte. Während einer Hochzeit hat man in den seltesten aller Fälle die Möglichkeit zu üben.

So viel Input, den ich fleißig in das Notizbuch von Leonie Capello eingetragen habe. Danke für das GiveAway, liebe Leonie!
Auch heute noch zehre ich an den Notizen und an dem Input.
Gemeinsam mit dem Bildgefühle Workshop, den ich bereits im April bei Hannah hatte, war dieser Workshop für mich eine absolute Bereicherung und eine der besten Investition in meine Fortbildung!

Liebe Hannah, auf diesem Wege ein großes großes Dankeschön!
Dein Engagement und deine Liebe für Details haben mich so sehr begeistert, das bringt mich input-mäßig locker über den Winter <3